Nasenarbeit 

Mantrailing und Co. - hier darf geschnüffelt werden.

Hunde orientieren sich stark mit Ihrem Geruchssinn, scheinbar mühelos schnüffeln sie sich durchs leben.

 

Nasenarbeit ist anders. Es strengt den Hund mehr an, da er sich sich auf einen bestimmten Geruch konzentrieren muss.  

 

Über ihren Geruchssinn nehmen sie die verschiedensten Informationen von Artgenossen, anderen Tieren und Menschen auf. Die Nase ist immer im Einsatz, in der Natur ist es überlebenswichtig.

 

Der Mensch nutz seit vielen Jahren die Nasenleistung des Hundes zur Jagdunterstützung, beim Suchen von Lawinen- und Erdbebenopfern, als Spürhund beim Zoll, um bestimmte Waren zu finden. Kaum ein anderes Aufgabengebiet könnte artgerechter sein, seine Instinkte und Fähigkeiten auszuleben. Seine Geruchswelt wird nur selten gefördert oder genutzt. Wenn wir aber wir unseren Hunden eine Suchaufgabe geben, bekommen wir als Ergebnis einen ausgeglichenen zufriedenen Hund. Wenn der Hund seine Nase einsetzt, lernt er gleichzeitig mit Ablenkungen und Reizquellen umzugehen. Dadurch wird sein Selbstbewusstsein gestärkt.

 

Jeder Hund kann es:

 

Nasenarbeit ist eine Beschäftigung, die allen Beteiligten viel Freude bereitet und sich für jeden Hund eignet, egal welcher Rasse und jeden Alters. Es können in diesem Bereich auch blinde, taube und behinderte Hunde beschäftigt werden. Wir stärken damit die Konzentration, die Ausdauer und das Vertrauen unserer Hunde. Unsichere Hunde, sowie Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten und Traumata werden sicherer und können über ihre Art und Weise ganz indirekt Kontakt zum Menschen oder zu Objekten aufbauen. Die positiven Veränderungen sind oftmal sehr verblüffend. Auch jagdlich motivierte und hyperaktive Hunde sind hier bestens aufgehoben.

 

Der Hund arbeitet konzentriert an einem Geruch und kann darüber zu mehr Ruhe kommen. Der Mensch muss dabei seinem Hund vertrauen, die Bindung wächst. Der Hund bekommt also mehr Sicherheit und so erlangt er mehr innere Stabilität. Sowohl das Gehirn als auch der Körper kommen in Bewegung.

 

Die Möglichkeiten für den Einsatz der Nase sind vielfältig, denn für einen Hund ist es egal, was er sucht. Wir müssen ihm nur begreiflich machen, was er suchen soll. Die die Vielfalt der Beschäftigung kennt keine Grenzen: Mantrailing (Personensuche), Zielobjektsuche, Verlorensuche, Geruchsunterscheidung, Spurensuche, Fährtenarbeit...

 

Wenn Sie Lust haben, mit Ihrem Hund die Nasenarbeit zu erlernen, sprechen Sie mich einfach an.

 

Geschnüffelt wir 1-Mal in der Woche. 

 

Geben Sie der Hundenase eine sinnvolle Aufgabe. 

Das sagen andere über Liane Vogel:

Vielen Dank für die tollen Stunden. Ich bin total begeistert und ich habe wieder große Lust etwas zu bewegen! In wenigen Stunden habe ich viel über mich und das Verhalten von meinem Hund gelernt. Ich freue mich schon auf die nächste Einheit. Petra Jäger

Das sagen andere über Liane Vogel:

 ... es ist viel Wert den Hund verstehen zu lernen und an sich selbst zu arbeiten. Ich erkenne dank dir wie dominant oder eben nicht uns der andere Hund entgegen-kommt. ...ich gehe nicht mehr allem aus dem Weg. Selbst am Rad muss ich nicht mehr absteigen, weil mein Hund entspannt bleibt. Sarah K.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Praxisbezogene Hundeschule & individuelles Hundetraining für Bergheim Bedburg Elsdorf Kerpen Sindorf Quadrath-Ichendorf Horrem Merzenich Niederzier Jülich Grevenbroich
Impressum Datenschutz AGB

Anrufen

E-Mail