Schnüffeln erlaubt

Hunde sind Nasentiere (Makrosmatiker). Die Nasenarbeit kann eine artgerechte Auslastung für Ihren Hund bieten. So können wir unseren Hunden jeden Alters und jeden Charakters eine sinnvolle Beschäftigung für den Alltag liefern. Das gute daran, geschult wird nicht nur die Nase, sondern auch die Konzentration, die Ausdauer und das Vertrauen in sich selbst und gegenüber fremden Menschen.

So gut wie jeder Hund kann von der positiven Auswirkung der Sucharbeit profitieren. Es können in diesem Bereich blinde, taube und behinderte Hunde beschäftigt werden. Unsichere Hunde sowie Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten und Traumata werden sicherer und können über ihre Art ganz indirekt Kontakt zum Menschen oder anderen Objekten aufbauen. Die positiven Veränderungen sind verblüffend. Auch jagdlich motivierte und hyperaktive Hunde sind hier bestens aufgehoben.

Der Hund arbeitet konzentriert und kann darüber zu mehr Ruhe kommen. Der Mensch muss seinem Hund vertrauen, die Bindung wächst. Der Hund bekommt mehr Sicherheit und zu mehr innerer Stabilität. Sowohl das Gehirn als auch der Körper kommen in Bewegung.

Die Möglichkeiten für den Einsatz der Nase sind vielfältig. Für einen Hund ist es egal, was ersucht. Wir müssen ihm nur begreifliche machen, was er suchen soll. Wenn Sie Lust haben, mit Ihrem Hund die Nasenarbeit zu erlernen, sprechen Sie mich einfach an.

Die Vielfalt der Beschäftigung kennt keine Grenzen:
Mantrailing, Zielobjektsuche, Verlorensuche, Nasenarbeit, Geruchsunterscheidung, Personensuche, Spurensuche, Fährtenarbeit ...

Jeder der Interesse an diesem Hobby hat, sollte sich bei mir melden. Der nächste Einsteigerkurs zur Grundlagenvermittlung findet bald wieder statt.

Für weitere Informationen rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Nachricht.

Ihre Hundeschule im Rhein-Erftkreis
Telefon: 02274-9264194 02274-9264194
Mobiltelefon: 015229291654
Fax:
E-Mail-Adresse:

Anrufen

E-Mail